Anmelden
DE
KontaktbereichKontaktbereich Kontaktbereich
Wir sind für Sie da

Montag bis Freitag, 08:00 - 18:00 Uhr, per Telefon und Chat

Montag bis Freitag, 09:00 bis 17:00 Uhr 

Montag bis Sonntag, 08:00 bis 22:00 Uhr

Unsere BLZ & BIC
BLZ61150020
BICESSLDE66XXX

3. SÜDWESTDEUTSCHER KUNSTPREIS

Creatures - Tierische Welten

3. SÜDWESTDEUTSCHER KUNSTPREIS

Creatures - Tierische Welten

Ab 01. Februar online registrieren

3. SÜDWESTDEUTSCHER KUNSTPREIS

Ein Kunstpreis mit langer Tradition

Die Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen blickt auf eine über 40-jährige Tradition der Kunstförderung zurück. Neben Ausstellungen namhafter Künstlerinnen und Künstler des deutschen Südwestens vergibt sie seit 1976 den Kunstpreis der Stiftung Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen, der zu den ältesten und profiliertesten Sparkassenkunstpreisen Deutschlands zählt. Unter den Preisträgern finden sich bedeutende Namen der deutschen Kunst des 20. Jahrhunderts wie Walter Stöhrer, Rudolf Schoofs oder Ralph Fleck.

Seit 2018 schreibt die Stiftung Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen anknüpfend an ihre lange Kunstpreistradition den SÜDWESTDEUTSCHEN KUNSTPREIS als einen der höchst dotierten Sparkassenkunstpreise in Deutschland aus. Im zweijährigen Turnus werden Künstlerinnen und Künstler aus Baden-Württemberg dazu eingeladen, zu unterschiedlichen Themen aus Kultur und Gesellschaft Werke einzureichen. Eine Fachjury stellt aus den Wettbewerbsbeiträgen eine Ausstellung zusammen und bestimmt die Gewinnerin oder den Gewinner des Haupt- und Förderpreises. Über den Publikumspreis stimmen die Besucherinnen und Besucher bei der Eröffnung der Ausstellung ab.

Creatures – Tierische Welten

Nachdem sich die letzten Ausschreibungen mit Porträt bzw. Pop-Art beschäftigten, rückt der 3. SÜDWESTDEUTSCHE KUNSTPREIS das Tier in den Fokus der künstlerischen Aufmerksamkeit. Killen oder Kuscheln? Das wechselvolle Verhältnis von Mensch und Tier prägt unsere Kultur seit Ihren Anfängen: zwischen furchteinflößendem Wildtier und treuem Begleiter, zwischen aussterbender Spezies und angesagtem Lifestyle-Accessoire.

Auch in der Kunst begleitet das Tier den Menschen von Beginn an. Die ersten Artefakte vor 40.000 Jahren, z. B. das Mammut aus dem Lohnetal oder die Höhlenmalereien von Lascaux, waren Tierdarstellungen. Ab da begegnen uns Tiere durch die gesamte Kunstgeschichte bis zur Kunst der Moderne und der Gegenwart: Prominente Beispiele sind etwa der Expressionist Franz Marc, der Anfang des 20. Jahrhunderts das Tier zu seinem großen Thema machte oder an Damian Hirst, der am Ende des Jahrhunderts mit seinem in Formaldehyd eingelegten Hai die Kunstwelt in Aufruhr versetzte. Wie nun geht die aktuelle Kunst mit dem Tier und seinem vielschichtigen Verhältnis zum Menschen um?

Der 3. SÜDWESTDEUTSCHE KUNSTPREIS lädt unter dem Motto „Creatures­ ­- Tierische Welten“ Künstlerinnen und Künstler dazu ein, Werke zu diesem Themenkomplex einzureichen und Einblicke in ihre „tierischen“ Bilderwelten zu geben.

Folgende Preise werden im Rahmen der Ausschreibung vergeben:
Hauptpreis:                   10.000 Euro
Förderpreis:                  2.500 Euro
Publikumspreis:       1.000 Euro

Flyer 3. SÜDWESTDEUTSCHER KUNSTPREIS

Weitere Informationen zum Kunstpreis und den Teilnahmebedingungen sowie zum Ausschreibungsablauf finden Sie hier.

i